Deutsch (DE-CH-AT)Italian - Italy

Start



Beschreibung

 

Der Lechweg


Wandern inmitten österreichischer und bayrischer Folklore.

 

15.–22. Juli und 2.–9. September

 

Auf mehr als 120 Kilometern begleiten wir den Lech: von seiner Quelle nahe des Formarinsees im österreichischen Vorarlberg über die Tiroler Naturparkregion Reutte bis hin zum Lechfall bei Füssen im Allgäu.

 

Der Lechweg lädt nicht nur zum Leichtwandern ein sondern auch zum Genießen. Neben den landschaftlichen Kostbarkeiten dieser drei Alpenregionen erwarten uns auch wunderbare kulturelle Höhepunkte: das schmucke Dorf Lech, die Walsertradition mit ihren bezaubernden Häusern bei Warth, die spätbarocken Fassadenmalereien in Holzgau, die längste Fußgängerhängebrücke der Welt mit 406 Metern Länge und das mittelalterliche Städtchen Füssen, samt Schloss Neuschwanstein.

 

Der Lechweg ist vor fünf Jahren vollständig erneuert worden und ist ein reiner Genuss für all diejenigen, die das Wandern und das Schöne lieben.

 

Wir wandern von Ort zu Ort, das Gepäck wird gefahren.

 

Schwierigkeitsgrad: technisch leicht, allerdings gute Kondition erforderlich (tägliche Etappen zwischen 14 und 25 Kilometern). Bei Bedarf kann der Linienbus genutzt werden.

 

An-und Abreise:

mit dem Auto nach Lech (Auto kann dort geparkt werden für 1 Euro pro Tag, dann Bus von Füssen zurück nach Lech, circa 3 Stunden, 16 Euro).

mit dem Zug nach Sankt Anton, dann mit Taxi oder Bus nach Lech, circa 30 Minuten, Abreise mit Zug von Füssen.

 

Kosten: Jeder Teilnehmer kommt für seine eigenen Spesen auf: circa 700€ für 7 Übernachtungen mit HP, Kurtaxe und Gepäcktransport + 30€ Aufpreis täglich pro Person für den Slowtrek-Wanderführer.

Die Gruppe teilt sich die Spesen des Slowtrek-Wanderführers (circa 700€) + 180€ pro Tag für Führung und Organisation.

Ab 4 Teilnehmern.

 


Nützliche Links:

 

Reiseblog von Katharina www.tickigo.net


Aktualisiert (Donnerstag, den 04. Mai 2017 um 10:03 Uhr)